Zum Inhalt
image_pdfimage_print

Goldkristall

Im 3 x 3 x 3 m unfassenden Würfel erleben Sie den Aufbau eines Atomgitters eindrucksvoll. Kristalle sind schön und faszinierend, denn die Winkel ihrer glatten Flächen spiegeln die Ordnung auf dem Niveau der atomaren Ebene wieder. Nur im Urwelt- Museum können Sie in ein unendliches Kristallgitter eintreten!

Eigene Forschung

Nothosaurus mirabilis

Das historische Skelett des Holotyps von Nothosaurus mirabilis, eines der Kernstücke des Urwelt-Museums wurde in den vergangenen Jahren neu präpariert, montiert und nun wissenschaftlich bearbeitet.

https://peerj.com/articles/13818/

Nothosaurus mirabilis, Holotyp

Beschreibung Temnodontosaurus trigonodon aus dem Toarcium von Mistelgau

Seit 2022 werden im Urwelt-Museum Untersuchungen an Fischsauriern aus den eigenen Grabungen in der Tongrube Mistelgau vorgenommen. Eine Veröffentlichung über Temnodontosauriden, die größten in Süddeutschland fossil überlieferten Fischsaurier, wird vom Team des Museums erarbeitet.

Externe Forschung

2019 taxonomische Revision der Gattung Tanystropheus

a taxonomic revision of the genus Tanystropheus (Archosauromorpha, Tanystropheidae)

von Stephan N.F. Spiekman und Torsten M. Scheyer

Bild: Stephan N.F. Spiekman and Torsten M. Scheyer

2018 Kampfspuren und Krankheiten – Fischsaurierknochen erzählen eine bewegte Lebensgeschichte

Pathological survey on Temnodontosaurus from the Early Jurassic of southern Germany

von Judith M. Pardo-Perez, Benjamin P. Kear, Heinrich Mallison, Marcelo Gomez,
Manuel Moroni, Erin E. Maxwell

https://journals.plos.org/plosone/article/authors?id=10.1371/journal.pone.0204951

Dr. Judith Pardo Perez aus Feuerland (Chile) vom Staatlichen Naturkundemuseum in Stuttgart untersuchte im Zuge eines Aufenthalts im Urwelt-Museum in Bayreuth zahlreiche Skelette von Fischsauriern aus der Tongrube Mistelgau auf pathologische Veränderungen.

2015 sensorische Schädelanatomie triassischer Meeresreptilien

An den im Urwelt-Museum ausgestellten Schädeln verschiedener Muschelkalk-Saurier wurden im Herbst 2015 Untersuchungen der Universität Zürich durchgeführt. An der Zoologischen Staatssammlung München wurden CT-Untersuchungen am Schädel von Pistosaurus longaevus und am Unterkiefer von Nothosaurus mirabilis durchgeführt.

Pistosaurus longaevus

Planung und Konzeption der nächsten Sonderausstellung

Wir planen momentan eine neue Sonderausstellung für das Frühjahr 2023: Es soll um Höhlenbären und andere Tiere des Eiszeitalters gehen. In den Höhlen der fränkischen Alb wurden viele Fossilien der quartären Fauna gefunden, die wir zeigen wollen.

Schriften

Folgende Bücher oder Hefte könne Sie bei uns im Museum erwerben oder unter verwaltung@urwelt-museum.de bei uns bestellen:

  • Albert, Ulrike (2021): Schädel – Sonderausstellung im Urwelt-Museum Oberfranken, 16.7. bis 31.2021.
  • Schabdach, Hardy (2022): Faszination Achat – verborgene Bilderwelten in Stein.- Beihefte zu den Berichten der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Bayreuth, Heft 8.
  • Simonsen, Sönke (Hrsg.) (2022): Der Steinkern – Die Fossilien-Zeitschrift der Internet-Community, Heft Nr. 15.- Die Tongrube Mistelgau.

Lias – Mistelgau

Bei Grabungen in der Tongrube von Mistelgau wurden Skelette von verschiedenen Ichthyosauriern, Plesiosauriern, Meereskrokodilen und andere Fossilien geborgen und präpariert. Einige Stücke sind im Museum ausgestellt, darunter der riesige Kiefer eines Temnodontosaurus, das Skelett eines schwangeren Stenopterygius-Weibchens und Skelettteile eines Plesiosaurus. Die Tiere lebten im unteren Lias vor etwa 180 Millionen Jahren in einem flachen Nebenmeer der Tethys, dort, wo heute Mistelgau liegt.

Sandbox im Urwelt-Museum

Bau Deine eigene Landschaft!

An unserer Sandbox können Sie wie in einem Sandkasten Landschaften formen – die dann automatisch wie auf einer Landkarte in den Farben verschiedener Höhenstufen angestrahlt werden! Sie können es virtuell „regnen“ lassen und das Wasser füllt die Täler Ihrer Landschaft. Die neue Sandbox steht für jeden Besucher des Urwelt-Museums im Eingangsbereich bereit – probieren Sie es einfach mal aus…

Zeitmaschine – spannende Reisen in die Erdgeschichte

In unserer Zeitmaschine, die wie ein Flugzeugcockpit gestaltet ist, können Sie jetzt Zeitreisen in alle Epochen der Erdgeschichte unternehmen: Erleben Sie, wie sich unser Planet in 4,6 Milliarden Jahren immer wieder verändert hat und welche Lebewesen die Erde bewohnten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schulklassen können die Zeitreise mit Filmen zur Evolution der Tier- und Pflanzenwelt auf der Erde mit Ihren Lehrkräften im Medienraum gemeinsam erleben.

Die Zeitmaschine für Schulklassen

Die Zeitmaschine – vom Urknall bis zum Homo sapiens

Oberfranken ist bunt – Vielfalt der Gesteine

Gezeigt werden typische Gesteine der verschiedenen Landschaftselemente Oberfrankens: Schichtstufenland, Bruchschollenland, Frankenwald, Münchberger Gneismasse und Fichtelgebirge werden vom Auftreten bestimmter Gesteine geprägt – die schönsten und aussagekräftigsten Beispiele zeigen wir im Urwelt-Museum in unserer neuen Gesteinsausstellung.

Die Stücke werden nicht in Vitrinen präsentiert, sondern sind für jedermann zu berühren, teilweise sind die Gesteine auch angeschliffen und poliert, um Details des Mineralbestandes und der Struktur besser zeigen zu können. Um zu illustrieren, wie Gesteine als Grundlage für verschiedene historische Entwicklungen und regionale Produkte dienen, werden auch die Dinge gezeigt, die aus den mineralischen Rohstoffen hergestellt werden.

Filme

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reise durch die Erdgeschichte

In unserer Zeitmaschine, die wie ein Flugzeugcockpit gestaltet ist, können Sie jetzt Zeitreisen in alle Epochen der Erdgeschichte unternehmen: Erleben Sie, wie sich unser Planet in 4,6 Milliarden Jahren immer wieder verändert hat und welche Lebewesen die Erde bewohnten!

Wie entstehen Gesteine?

Die Animation zeigt, wie die verschiedenen Gesteine entstehen. Die Subduktionszone zwischen einer kontinentalen und einer ozeanischen Platte: Tektonische Kräfte im Wechselspiel mit Verwitterung und Sedimentation bilden einen Kreislauf der Gesteine.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Exponat entseht

Von der Grabung in der Tongrube Mistelgau bis zur Ausstellung im Urwelt-Museum Oberfranken – ein Exponat entsteht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anthropozän

Der Filmclip „Anthropozän“ entstand im Rahmen des Projektes „Mobil im Museum“ und beschäftigt sich mit dem Erdzeitalter des Menschen. Wie werden wir die Erde hinterlassen?
Das Urweltmuseum Bayreuth hat die Filmidee entwickelt und mit Schülern des CVG Kulmbach und in Kooperation mit der Medienfachberatung Oberfranken umgesetzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbefilm Urwelt-Museum

Schüler berichten über das Urwelt-Museum und wie das Thema Evolution dort gezeigt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Campus TV berichtet über das Urwelt-Museum

Wir waren im Urweltmuseum Oberfranken, im Zentrum von Bayreuth und berichten davon, was dort alles zu sehen ist. Viel Spaß! – CampusTV Bayreuth

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Muschelkalk im Urwelt-Museum

Bewohner des Muschelkalkmeeres: Nothosaurus, Pflasterzahnsaurier und viele mehr…